Nein. Anhand der Hormonanalyse wird die Ursache für das hormonelle Ungleichgewicht herausgefunden, das dann auf natürliche Art und Weise wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

Einige erste Schritte sind zum Beispiel:

  • Gehalt an guten Fetten erhöhen
    • Kurz-, mittel- und langkettige Fettsäuren essen, ist eine der Möglichkeiten, wie wir unsere Hormone wieder ausgleichen können.
  • Menge an komplexen Kohlenhydraten und Ballaststoffen erhöhen
    • Die Art der Kohlenhydrate, die Sie zu sich nehmen, kann eine große Auswirkung auf zwei Hormone im Körper haben: Insulin und Leptin. Wenn Sie komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte, Gemüse und Quinoa wählen, ist das für Ihre Gesundheit und Ihre Hormone viel besser.
  • Die Energiezufuhr  Ihrem Energiebedarf angepassen

Spread the word. Share this post!

Der individuelle Ernährungs-und Vitalcheck zeigt Ihnen, ob Sie ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen und anderen lebenswichtigen Nährstoffen versorgt sind.